Prüfung von Öl- und Fettabscheider

Wer aufgrund gesetzlicher Vorschriften einen Öl- oder Fettabscheider betreibt, muss eine Fülle von Pflichtaufgaben zur Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes übernehmen. Grundsätzlich werden durch einen Abscheider Fette, Öle sowie Leichtflüssigkeiten am Ort ihres Anfalls aus dem Abwasserstrom abgetrennt. Fette und Öle verursachen Ablagerungen in Rohrleitungen. Heizöl, Benzin, Dieselkraftstoff sogenannte Leichtflüssigkeiten, sind wassergefährdend und stellen eine erhebliche Gefahr für die Gewässer und die Umwelt dar.

Beispiel: Betrieb und Wartung von Leichtflüssigkeitsabscheidern

Abscheideranlagen müssen regelmäßig gewartet werden. Die Abscheiderinhalte sind spätestens bei den Wartungsintervallen fachgerecht zu entsorgen. Der Betrieb der Anlage hat unter Beachtung der Herstellerangaben sowie DIN EN 858-2 und DIN 1999-100 zu erfolgen. Im Einzelnen ergeben sich folgende Pflichten:

  • Ordnungsgemäßer Betrieb der Anlage
  • Regelmäßige und rechtzeitige Entleerung/Entsorgung sowie Reinigung
  • Führen eines Betriebstagebuches
  • Monatliche Eigenkontrolle durch den Betreiber
  • Halbjährliche Wartung
  • Generalinspektion im Abstand von höchstens fünf Jahren

Wir bieten unseren Kunden ein Rundum – Sorglospaket für die Wartung von Fett- und Ölabscheidern an. Sprechen Sie uns an!

Wir prüfen für Sie … mit uns läuft´s richtig.